Anna näht...

Das hässliche Entlein… und wie es zum hübschen Schwan wurde

Manchmal passiert es, dass man sich total verschätzt…

Bei diesem Teil, was ich Euch heute vorstellen möchte, war es genauso.

bild1-copy

Es war so, dass ich mich aufgrund der nicht mehr wirklich warmen Temperaturen dazu entschieden habe, meiner Tochter den einen oder anderen Pullover zu nähen. Natürlich hätte man einfach eins der schon vorhandenen und noch nicht genähten Schnittmuster nehmen können, die man bei Erscheinen natürlich unbedingt haben musste, aber nein… es musste ja dass sein, was ich nun schon so oft bei den anderen Nähbegeisterten gesehen habe. Die Ergebnisse der anderen Näherinnen waren einfach zu fantastisch, sodass es unbedingt dieses sein musste.

Der Hoodieschnitt von Lybste sollte es also sein.

Zum Glück hat man ja dank des Internets innerhalb weniger Minuten das E-Book gekauft und heruntergeladen und kann dann schon das Schnittmuster ausdrucken und ans Zusammenkleben und Ausschneiden gehen. Wie ich das hasse. 😉

Aber was tut man nicht alles für einen schönen neuen Hoodie für das Lieblingskind.

Das Schöne an dem Schnitt ist, dass man auswählen kann, ob man einfach mit Bündchen am Hals abschießt – oder wie ich es dann auch getan habe – eine Kapuze oder einen Kragen annäht. Die Option einer Wickelkapuze gibt es sogar auch noch und auch, wenn ich etwas Respekt davor hatte, habe ich mich dann für diese Option entschieden. Als es an die Stoffauswahl ging, war für meine Tochter eigentlich schon alles klar.

Anna Näht - Das hässliche EntleinBild2

Einen Stoff hatte sich meine Tochter auch schon rausgesucht und zur Seite gelegt. Und zwar mussten es die Fledermäuse von Petra Laitner sein, die ich bei Michas Stoffecke erworben hatte. Mit dem Kombistoff und den Bündchen habe ich mich wie immer etwas schwer getan, aber meine Tochter wollte unbedingt Sterne zu den Fledermäusen haben und da waren die Blockstars ein Design von Woogielicious perfekt – diese gibt es auch bei Michas Stoffecke zu kaufen. Die schönen rosa-weiß-geringelten Bündchen habe ich von Lilo Knopf bei Facebook gekauft.

Nachdem ich die Schnittteile für den Hoodie fertig ausgeschnitten hatte, machte ich mich an die Arbeit des Zusammennähens.

Zuerst habe ich die Bündchen an den Tascheneingriff des Vorderteils genäht und war vom Ergebnis alles andere als begeistert. Viel zu weit ist es geworden und auch die Farbe des Bündchens im Zusammenspiel mit den Sternen war mir auf einmal doch nicht mehr so harmonisch. Aber ich machte mich weiter an das Zusammennähen der Vorderteile.

Hiernach war ich dann komplett bedient und dachte so bei mir, dass dies wohl leider das erste wirklich hässliche genähte Teil werden würde, welches nur Zuhause zum Kuscheln getragen werden dürfe. Ich war schon jetzt von mir selbst enttäuscht und hatte Sorge, das Ergebnis meiner Tochter zu zeigen. Jedoch kam Aufgeben nun auch nicht mehr infrage…

Nachdem die Ärmel dann an das Oberteil genäht waren – natürlich mit einer schrecklich anmutenden Naht, die bitte Niemand zu Gesicht bekommen darf – wollte ich dann doch aufhören und überlegte, wie schade es um diese schönen Stoffe wäre, sie einfach in die Schublade zu legen, aber so wollte ich Finja mit dem Hoodie ja auch nicht in den Kindergarten lassen…

Ich entschied mich, trotzdem weiter zu nähen, und nachdem dann auch noch die Ärmel- und Saumbündchen am Hoodie fertig gestellt waren, wurde er auf einmal wunderschön. Wie in der Geschichte des kleinen hässlichen Entleins war aus meinem kleinen unscheinbaren und fehlerhaften Hoodie ein wunderschöner Hoodie entstanden.

Anna Näht - Das hässliche EntleinBild3

Natürlich waren die Nähte auf links immer noch nicht perfekt und auch das Taschenbündchen war zu labberig, aber wenn nun noch die Kapuze gelingen würde…

Oh, ich freute mich wie ein kleiner Schneekönig.

Da der Hoddie nun ja doch wunderschön geworden war, entschied ich mich, ihn dann doch auch an der Kapuze zu personalisieren und nähte ein super passendes Textiletikett von Dortex mit der Aufschrift „Von Anna mit Liebe genäht“ ein.

Anna Näht - Das hässliche EntleinBild4

Und gesagt, getan… mit Kapuze war der Hoodie ein Traum.

Ich hatte erst ein oder zwei Gehirnverknotungen wie ich die Kapuze wickeln musste, um sie richtig anzunähen, aber dann war alles klar und der fertige Hoodie ist mein absoluter Lieblingspullover. Und was natürlich am wichtigsten ist: Meine Tochter liebt ihren neuen Kapuzenhoodie!!!

Anna Näht - Das hässliche EntleinBild5

Ich danke allen, die ihren Teil durch Schnitt, Stoff, Etikett oder auch lieben Worten während der Entstehung dazu beigetragen haben.

Wir lieben ihn und der nächste wird definitiv folgen.

Anna Näht - Das hässliche EntleinBild6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *